Sozial ist, was Wohnraum schafft?

Manchmal lernt man neue Wörter, von denen man sich gewünscht hätte, dass es sie gar nicht gibt: „Herausmodernisieren“ ist so eins. Davon spricht man, wenn Immobilienbesitzer teure, übertriebene oder sogar unnötige Modernisierungsmaßnahmen ankündigen oder durchführen, mit der Absicht, den Mieter loszuwerden. Wenn langjährige Mieter gezwungen sind ihre Wohnung zu verlassen, verlieren sie damit meist auch ihr Umfeld und ihre Nachbarn, ihren „Kiez“.

Weiterlesen

Die Mietpreisbremse wirkt

Heute hat die Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Katarina Barley die Ergebnisse der Evaluierung der Mietpreisbremse vorgestellt. Die wichtigste Aussage: Die Mietpreisbremse wirkt dort, wo sie wirken kann. Sie bremst nachweislich den Mietanstieg. Die wichtigste Konsequenz: Die Verlängerung der Mietpreisbremse muss kommen.

Zur Pressemitteilung der Fraktion

Eröffnung des BGM-Wohnquartiers in Kronshagen

Mieten ist mehr als ein Vertrag: die Wohnung ist ein ganz besonderer Ort. In einer Genossenschaft gehört man zugleich einer großen Gemeinschaft an, ist Mieter und Eigentümer zugleich. Genossenschaften stellen zuverlässig gute Wohnungen zu niedrigen Preisen zur Verfügung. Daher hat es mich besonders gefreut, heute bei der Baugenossenschaft Mittelholstein zu Gast gewesen zu sein, die neue altersgerechte Wohnungen in Kronshagen gebaut hat. Weiterlesen

SPD setzt Umlage von Modernisierungskosten engere Grenzen

Durch die Umlage von Modernisierungskosten wurden viele Wohnungen für Mieter unbezahlbar. Die SPD-Bundestagsfraktion hat deshalb engere Grenzen für die Umlage von Modernisierungskosten durchgesetzt, die diese Woche im Bundestag beschlossen werden.

Zur Pressemitteilung der Fraktion

Mieterschutzgesetz geht in die parlamentarischen Beratungen

Mit der ersten Lesung im Deutschen Bundestag starten heute die parlamentarischen Beratungen zum Mieterschutzgesetz. Die zunehmend dramatische Lage auf dem Wohnungsmarkt macht eine Stärkung des Mieterschutzes dringend erforderlich. Der Regierungsentwurf ist ein erster wichtiger Schritt dazu. Die SPD-Bundestagsfraktion plädiert für noch weitergehende Verbesserungen für Mieterinnen und Mieter. Ziel ist ein Inkrafttreten zum 1.1.2019.

Zur Pressemitteilung der Fraktion

SPD setzt sich durch: Mieterschutzgesetz stärkt die Rechte der Mieterinnen und Mieter

Heute hat das Bundeskabinett das Mieterschutzgesetz verabschiedet. Es ist ein wichtiger Beitrag, um Rechte der Mieterinnen und Mieter zu stärken, sie vor Verdrängung zu schützen und die finanziellen Folgen von Modernisierungen zu verdrängen. Ziel ist ein Inkrafttreten zum 1. Januar 2019.

Zur Pressemitteilung der Fraktion

Gespräch mit Haus & Grund

Vor kurzem habe ich mich mit dem Verbandsvorsitzenden von Haus & Grund Schleswig-Holstein Alexander Blažek sowie dem Geschäftsführer von Haus & Grund Kiel Sönke Bergemann getroffen. Sie haben mir von ihrer Verbandsarbeit berichtet und wir haben ein interessantes Gespräch über Wohnungs- und Mietenpolitik geführt. Weiterlesen

Wohnen im Anscharpark

Bevor ich mich auf den Weg nach Bonn gemacht habe, besuchte ich das Bauprojekt am Anscharpark.
Hier bauen mehrere Wohnungsbaugenossenschaften frei-finanzierte und geförderte Wohnungen.
Die Baugenossenschaft Mittelholstein bgm lud mich ein. Stefan Binder vom Vorstand und Architekt Jan O. Schulz führten durch die neuen Wohnungen.
40% der Wohnung werden vom Land Schleswig-Holstein gefördert und haben Kaltmieten von knapp 6 € pro m2. Davon brauchen wir mehr in Kiel.

Austausch mit dem Mieterbund Schleswig-Holstein

Letzte Woche habe ich mich mit den Geschäftsführern des Mieterbunds Schleswig-Holstein Heidrun Clausen und Carsten Wendt sowie dem Landesvorsitzenden Jochen Kiersch getroffen. Als Bundestagsabgeordneter eines Wahlkreises mit einem angespannten Wohnungsmarkt ist es mir sehr wichtig im direkten Gespräch zu erfahren, welche wohnungspolitischen Änderungen sie in Bundesgesetzen fordern. Weiterlesen