KVG und SFK erhalten weitere Fördermittel für klimafreundliche Fahrzeuge

Die KVG Kieler Verkehrsgesellschaft mbH und die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH (SFK) werden in diesem Jahr weitere Fördermittel in Millionenhöhe erhalten, um ihren Fuhrpark bzw. ihre Schiffsflotte weiter klimafreundlich auszubauen.

Mit Zuwendungsbescheid vom 05.12.2019 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erhält die KVG aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ eine Förderung von bis zu 9.049 T€ für die Beschaffung von weiteren neun vollelektrischen Gelenkfahrzeugen und 20 vollelektrischen Normalfahrzeugen inklusive der erforderlichen Ladeinfrastruktur. Es werden 40 Prozent  der Mehrkosten der Fahrzeuge und 40 Prozent der Investitionen in die Ladeinfrastruktur gefördert.

Am heutigen Tag durfte ich die Bescheide übergeben an Andreas Schulz, Geschäftsführer der beiden Gesellschaften, Thomas Mau, KVG-Prokurist und Achim Heinrichs, KVG-Aufsichtsratsvorsitzender. Es macht mich stolz, dass Kiel massiv in Elektromobilität im ÖPNV investiert. Damit schreitet Kiel voran in Richtung Klimaneutralität im Bereich Verkehr. Zusätzlich werden die neuen Busse und die Hybrid-Fähren leiser und saubere. Über 10 Millionen € als finanzielle Förderung von einem bayerischen Bundesverkehrsminister für Kiel zu erhalten ist schon etwas Besonderes.

Die KVG freut sich, damit die Einführung der Elektromobilität im ÖPNV in Kiel weiter voran bringen zu können. Andreas Schulz erklärt dazu: „Das Projekt „E-Bus 2.0“ bedeutet, dass bereits Ende 2021 45 vollelektrische Gelenkwagen und 20 vollelektrische Normalwagen in der ÖPNV-Flotte der KVG sind. Die Ausschreibung der 20 Normalwagen wird in diesem Jahr durchgeführt. Die neun Gelenkwagen sind bereits in der Ausschreibung zum Projekt „E-Bus 1.0“ als Option berücksichtigt worden.“ Die insgesamt 65 Fahrzeuge werden in 2022 40 Prozent der Fahrplanleistung vollelektrisch fahren. Zusammen mit den schon vorhandenen 33 Hybridfahrzeugen werden dann bereits 60 Prozent der Fahrplanleistung in 2022 teil- bzw. vollelektrisch gefahren.

Die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH – SFK kann ebenfalls mit Fördermitteln ihre Schiffsflotte klimafreundlich ausbauen. Sie erhält mit Zuwendungsbescheid vom 12.12.2019 des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur aus dem Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ eine Förderung von bis zu 1.120 T€ für die Beschaffung von zwei weiteren Plug-in-Hybrid Fahrgastschiffen (PIH).  Es werden 40% der tatsächlich entstandenen Mehrkosten gefördert. Die SFK freut sich, damit die Einführung der Elektromobilität auf der Kieler Förde gemeinsam mit der Landeshauptstadt Kiel weiter voran bringen zu können.